Ausschuss Medizinphysik & Strahlenschutz

Leiter des Ausschusses

DI Bernhard Gruy
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz

Weitere Mitglieder des Ausschusses

  • B. Ibi
  • J. Holzmannhofer
  • I. Rausch
  • B. Warwitz

Tätigkeitsprofil der Arbeitsgruppe

1. Die AG präsentiert sich als kompetenter Ansprechpartner für MedizinphysikerInnen und MedizinerInnen im Bereich der technischen und physikalischen Aspekte der Nuklearmedizin und Anwendung nuklearmedizinischer Methoden, inkl. der hybriden Bildgebung, in Österreich.

Das beinhaltet die

  1. Unterstützung bei klinischen und präklinischen Studien
  2. Aufbereitung von Informationen über technische Neuentwicklungen
  3. Unterstützung bei multi-zentrischen Bildgebungsreihen
  4. Hilfe bei Qualitätskontrollmaßnahmen an einzelnen oder mehreren Bildgebungsinstituten zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen QC-Maßnahmen

2. Die AG ist Ansprechpartner für allfällige Fragen im Bereich Strahlenschutz in der Medizin mit dem Fokus auf die Nuklearmedizin.

Das beinhaltet

  1. Informationen zur Novellierung der Strahlenschutzverordnung
  2. Aufbereitung von Informationen zur Exposition von Patienten und Personal im Bereich der nuklearmedizinischen Bildgebung und Therapie
  3. die Hilfe bei der Organisation und Durchführung von Auffrischungskursen nach Bedarf

3. Die AG plant, mit fachlich verwandten Organisationen zu kooperieren und einen Informationsaustausch zu pflegen.

Kontakte sollen ausgebaut werden zu

  • DGN
  • ÖGMP
  • EANM
  • ESTRO

PROJEKT-ZIELE 2013-5

  1. Erhebung Qualitätssicherung PET/CT in Österreich Ziel ist eine Übersicht von periodischen QC-Maßnahmen an allen österr. PET/CT Zentren; eine Erhebung der Einhaltung der FDG-PET/CT Standards (ÖNORM, EANM, DGN) und eine Implementierung eines ersten Ansatzes zur multi-zentrischen Quantifizierung von PET-Daten
  2. Automatisierte Qualitätssicherung der SPECT Ziel ist die Erprobung und Implementierung einer automatisierten QC der SPECT auf der Basis von Referenzmessungen mit einem Jaszcak Phantom und anschließender zentraler Auswertung
  3. Strahlenschutzaspekte bei der Einführung von PET/MR Ziel ist die Erfassung von Patienten/Staff-Expositionswerten in der PET/MRT vs. PET/CT zur Argumentationshilfe “Strahlendosis-PET/MR”
  4. Installierte Nuk-Basis 
Ziel ist die Erfassung der installierten Basis an tomographischen nuklearmedizinischen Bildgebungsgeräten in Österreich (System, Alter, Durchsatz, Probleme)